datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Die nachfolgenden Erklärungen geben Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

auf dieser seite finden sie die folgenden datenschutzinformationen:

Datenschutzinformation - Besuch der Website

Gerne informieren wir, die plenum AG (THE SQUAIRE WEST 15, Am Flughafen, D-60549 Frankfurt) als Verantwortliche für www.plenum.de i.S.d. Art. 4 Nr. 7 EU-DS-GVO (nachfolgend „wir“), Sie mit dieser Datenschutzerklärung, ob und in welchem Umfang eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei einem Besuch der Website/s unter dieser Domain erfolgt. Zudem informieren wir Sie über Ihre Rechte und nennen Ihnen die zuständigen Ansprechpartner. Diese Hinweise gelten neben der oben genannten Domain auch für andere Websites, die wir im Internet anbieten, sofern auf diese Erklärung ausdrücklich verwiesen wird.

Personenbezogene Daten sind sämtliche Informationen, die einen Bezug zu Ihrer Personen erkennen lassen, z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, IP, Daten zum Nutzungsverhalten.

Die Websites in diesem Auftritt können Links auf andere Anbieter außerhalb www.plenum.de enthalten, auf die sich die Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Wenn Sie unsere Website verlassen, wird empfohlen, die Datenschutzerklärung jeder Website, die personenbezogene Daten sammelt, sorgfältig zu lesen.
 

A. Begriffsbestimmung

Unsere Datenschutzerklärung soll für jedermann einfach und verständlich sein. Die Datenschutzerklärung nutzt in der Regel die offiziellen Begriffe der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die offiziellen Begriffsbestimmungen werden in Art. 4 DSGVO erläutert.
 

B. Datenschutzbeauftragter und verantwortliche Stelle


1. Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts:

plenum AG
THE SQUAIRE WEST 15
Am Flughafen
D-60549 Frankfurt

datenschutzwhatever@plenum.de
Tel: +49 (0) 69 / 6435524 – 0
Fax: +49 (0) 69 / 6435524 – 60

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Dr. Volker Wodianka LL.M.
c/o SCHLUTIUS Data Privacy & Compliance GmbH
Ferdinandstraße 3
D-20095 Hamburg

Web: SCHLUTIUS Data Privacy & Compliance GmbH
Mail: datenschutzwhatever@plenum.de

 

C. Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei informatorischer Nutzung aufgrund berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO

Im Fall einer rein informatorischen Nutzung unserer Website, dass heißt, wenn Sie sich weder registrieren, anmelden noch auf sonstige Weise zusätzliche Informationen an uns übermitteln, erheben und verarbeiten wir zunächst nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser und Ihr Internetzugangsanbieter an unseren Server übermitteln. Dabei handelt es sich um Daten, die technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit unseres Angebots gewährleisten zu können.

Konkret handelt es sich um:

  • Technische Daten (anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Inhalt der Anforderung bzw. des Abrufs, Zugriffsstatus, http-Statuscode)
  • Zeitzonendifferenz zu Greenwich Mean Time (GMT), jeweils übertragene Datenmenge, Referrer-URL, Betriebssystem, Browserdaten (Betriebssystem, Oberfläche, Browser, Sprache, Version der Browsersoftware)

Zur Erbringung der Website-Funktionen und zur Erfüllung unserer eigenen Verpflichtungen geben wir zum einen Ihre Daten an unsere Dienstleister weiter, zum anderen empfangen wir von diesen Daten.

Wir speichern die vorgenannten Daten auch in Logfiles. Diese Speicherung erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Außerdem nutzen wir die Daten, um unseren Internetauftritt zu optimieren und dessen Sicherheit sicherzustellen. Es erfolgt jedoch keine Speicherung der vorgenannten Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten auch im sogenannten Local Storage, das heißt wir nutzen die Speicherkapazität Ihres Browsers. Diese Speicherung dient dazu, Ihnen beim erneuten Aufruf des Formulars das Ausfüllen zu vereinfachen sowie die Nutzerfreundlichkeit und den Service von www.plenum.de zu verbessern. Die im Local Storage hierfür gespeicherten Daten sind nur Ihnen (über den Browser) und plenum zugänglich. Dritte und andere Websites können die Daten nicht auslesen. Eine Zusammenführung der Daten mit anderen Daten (z. B. Informationen von Tracking-Tools, die separat ebenfalls im Local Storage abgelegt werden) geschieht nicht. Im Local Storage werden außerdem bestimmte Informationen und Eingaben an die Tracking-Tools für die Übermittlung und Auswertung gespeichert. Entsprechende Datenschutzhinweise zum Thema Tracking finden Sie in dem entsprechenden Kapitel dieser Datenschutzerklärung. Diese Daten dienen lediglich dazu, um das Surfverhalten der Besucher auf www.plenum.de zu analysieren und auszuwerten. Die im Local Storage gespeicherten Daten werden nicht für Werbezwecke genutzt.
 

D. Empfänger von Daten und Datenquellen

1. Kategorien von Empfängern von Daten

Soweit gesetzlich zulässig (wie unter C. und H. beschrieben), geben wir personenbezogene Daten an Dritte weiter:

  • Verbundene Unternehmen der plenum Gruppe
  • IT-Dienstleister zur Aufrechterhaltung unserer IT-Infrastruktur
  • Öffentliche Stellen in begründeten Fällen (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden)

2. Datenquellen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Nutzungs- und Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten haben. Soweit es für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unserer Websites erhoben haben. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir Suchmaschinenbetreibern und Analytics-Anbietern erhalten.
 

E. Speicherdauer und Kriterien für die Festlegung der Dauer

Im Fall der rein informatorischen Nutzung (siehe Punkt C.) speichern wir die genannten personenbezogenen Daten solange dies für die Diensterbringung bzw. Nutzung erforderlich ist. Nach Erreichung des jeweils benannten Zwecks nicht werden sie gelöscht.

Für die in Logfiles gespeicherten Daten gilt, dass diese nach spätestens 7 Tagen gelöscht werden. Darüber hinaus erfolgt eine Anonymisierung der in Logfiles gespeicherten personenbezogenen Daten.

Bestehen gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen (z. B. im Fall eines Nutzungs- bzw. Vertragsverhältnisses), sind wir verpflichtet, die Daten bis zum Ablauf dieser Fristen zu speichern. Nach Ablauf bzw. Wegfall entsprechender Pflichten, die sich in Fällen gesetzlicher Aufbewahrungspflicht insbesondere aus dem Handels- und Steuerrecht ergeben (vgl. §§ 147 AO und 257 HGB), löschen wir die entsprechenden Daten.

Für werbliche Ansprachen speichern wir Ihre Daten bis Sie einer Nutzung widersprechen, Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder eine Ansprache gesetzlich nicht mehr zulässig ist.

Ihre übrigen Daten speichern wir nur, solange wir sie zur Erfüllung des konkreten Zwecks (z. B. zur Vertragserfüllung oder -abwicklung) benötigen und löschen sie nach Wegfall des Zwecks.
 

F. Datenübermittlung in ein Drittland

Datenübermittlungen in Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittländer“) ergeben sich im Rahmen der Verwaltung, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen. Dabei muss folgendes gegeben sein:

Die Übermittlung ist grundsätzlich zulässig, weil ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand erfüllt ist oder Sie in die Datenübermittlung eingewilligt haben und die besonderen Voraussetzungen für eine Übermittlung in ein Drittland vorliegen. Insbesondere gewährleistet der Datenimporteur ein angemessenes Datenschutzniveau nach Maßgabe der EU-Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Datenverarbeiter in Drittländern. Eine Kopie der durch die EU Kommission vorgegebenen Standardvertragsklauseln finden Sie im Internet unter:
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32010D0087.

Alternativ erhalten Sie diese von uns auch auf Anforderung (siehe Kontaktdaten).

 

G. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Bewerbungsformular

Wenn Sie das Bewerbungs- oder Kontaktformular auf unserer Website nutzen oder uns eine E-Mail schreiben, werden die von Ihnen dort angegebenen personenbezogenen Daten von uns verarbeitet. Diese Informationen werden von Ihrem Browser oder E-Mail-Client übermittelt und in unseren IT-Systemen verarbeitet. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist notwendig für die Beantwortung Ihrer Anfrage und werden in keinem Fall ohne Ihre Einwilligung weitergegeben. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient der Beantwortung Ihrer Anfrage und dem Zweck, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer IT-Systeme zu gewährleisten.

Diese Verarbeitungen sind rechtmäßig, weil die Beantwortung Ihrer Anfrage sowie der Schutz unserer informationstechnischen Systeme berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DS-GVO darstellen. Die personenbezogenen Daten werden solange verarbeitet, wie dies zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Sie sind zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten nicht verpflichtet, eine Nutzung der Formulare bzw. der Versand einer E-Mail ist ohne die Bereitstellung jedoch nicht möglich.
 

H. Verwendung von Cookies aufgrund berechtigter Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden beim Besuch unserer Website sogenannte „Cookies“ auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, unsere Website insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Informationen zu den von uns genutzten Cookies finden Sie unter „I. Einsatz von Web Analytics“.

Wir nutzen transiente und persistente Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

1. Transiente Cookies

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie den Browser und damit www.plenum.de schließen.

2. Persistente Cookies

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bei Ablehnung eventuell nicht alle Funktionen der Website/s nutzen können oder eine Anzeige ggf. überhaupt nicht möglich ist.
 

I. Einsatz von Web Analytics

1. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies,  die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch die IP-Anonymisierung auf dieser Website wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Nutzung der IP-Adresse

Computer und Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, erhalten eine eindeutige Nummer zugewiesen, die sogenannte IP-Adresse. Da diese Nummern üblicherweise in länderbasierten Blöcken zugewiesen werden, kann eine IP-Adresse oftmals dazu verwendet werden, das Land (den Staat oder die Stadt) zu identifizieren, in dem mit diesem Computer eine Verbindung mit dem Internet hergestellt wird. Google Analytics erfasst die IP-Adressen der Website-Besucher. So kann der Website-Inhaber analysieren, aus welchen Teilen der Welt seine Besucher stammen. Diese Methode wird als Geotargeting von IP-Adressen bezeichnet.

Die tatsächlichen IP-Adressinformationen werden von Google Analytics nicht an die Google Analytics-Kunden weitergegeben. Außerdem wird die IP-Masken-Methode eingesetzt: Website-Inhaber, die Google Analytics nutzen, können es so einstellen, dass anstelle der gesamten IP-Adresse nur ein Teil davon für das Geotargeting verwendet wird. Website-Inhaber haben generell Zugriff auf die IP-Adressen ihrer Website-Besucher, unabhängig von der Nutzung von Google Analytics.

Die mit Google Analytics erfassten Daten werden für einen Zeitraum von 50 Monaten gespeichert.

Informationen des Drittanbieters: Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.
Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html
Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html
sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.


2. Google Tag Manager

Auf dieser Website wird der Google Tag Manager eingesetzt. Der Google Tag Manager ist eine Lösung von Google, mit der Unternehmen Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine Cookielose Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf weisen wir hiermit gesondert hin. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von dem Nutzer vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

J. Google Fonts

Auf unserer Webseite werden externe Schriften von Google Fonts verwendet. Google Fonts ist ein Dienst von Google. Weitere Detailangaben zu Google finden Sie unter Abschnitt I. Die Einbindung dieser Schriftarten erfolgt durch einen Serveraufruf, in der Regel eines Servers von Google in den USA. Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Auch wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuchers dieser Internetseiten von Google gespeichert.

Zweck von Google Fonts ist das berechtigte Interesse an der Darstellung unserer Webseite in dem gewählten Layout (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f der Datenschutz-Grundverordnung).

Sie können das Aufbauen einer automatischen Verbindung zudem jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern; unsere Seite ist dann gleichwohl – wenn auch ohne die Google-Schriftarten – nutzbar.

Wir bewahren im Rahmen von Google Fonts keinerlei personenbezogene Daten auf. Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an sonstige Empfänger erfolgt nicht.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google Fonts können Sie in der Datenschutzerklärung von Google abrufen.

Mit der Übermittlung der Daten an Google kann es dabei zu einer Verarbeitung der Daten durch Google in den USA kommen. Ein angemessenes Datenschutzniveau bei der Datenverarbeitung durch Google wird durch Standardvertragsklauseln abgesichert.
 

K. Ihre Rechte

Im Folgenden finden Sie Informationen dazu, welche Betroffenenrechte das geltende Datenschutzrecht Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt:

Das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Das Recht, gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Das Recht, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Das Recht, gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Das Recht, gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Das Recht, Ihre gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung in die Zukunft gegenüber uns zu widerrufen.

Das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes unseres oben angegebenen Sitzes oder ggf. die Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten von uns auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dies aus Gründe erfolgt, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Soweit sich der Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke von Direktwerbung richtet, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht ohne das Erfordernis der Angabe einer besonderen Situation.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutzwhatever@plenum.de
 

L. Änderungen unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung erforderlichenfalls unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften anzupassen bzw. zu aktualisieren. Auf diese Weise können wir sie den aktuellen rechtlichen Anforderungen anpassen und Änderungen unserer Leistungen berücksichtigen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren Besuch gilt die jeweils aktuelle Fassung.

Stand dieser Datenschutzerklärung: 10.09.2020

Datenschutzinformation - Bewerbung für ein Beschäftigtenverhältnis

Information zum Datenschutz über die Verarbeitung von Bewerberdaten nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie hiermit über die Verarbeitung der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten sowie Ihre diesbezüglichen Rechte. Um zu gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Bewerbungsprozesses informiert sind, nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.
 

A. Datenschutzbeauftragter und verantwortliche Stelle


1. Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts:

plenum AG
THE SQUAIRE WEST 15
Am Flughafen
D-60549 Frankfurt

datenschutzwhatever@plenum.de
Tel: +49 (0) 69 / 6435524 – 0
Fax: +49 (0) 69 / 6435524 – 60

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

plenum AG:
Dr. Volker Wodianka LL.M.
c/o SCHLUTIUS Data Privacy & Compliance GmbH
Ferdinandstraße 3
D-20095 Hamburg

Web: SCHLUTIUS Data Privacy & Compliance GmbH
Mail: datenschutzwhatever@plenum.de

 

B. Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Durchführung und Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen werden (s. Ziffer 9 dieser Datenschutzinformation).

Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.
 

C. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten nur solche Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.
 

D. Quellen Ihrer Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. Ihrer Bewerbung von Ihnen postalisch oder per E-Mail. Sofern wir die Daten nicht von Ihnen selbst erhalten haben, stammen sie ggf. aus öffentlich zugänglichen Quellen oder wir haben sie von den in Anlage 4 genannten Quellenerhalten.
 

E. Empfänger und Kategorien von Empfängern

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an externe Dienstleister weiter. Diese verarbeiten die Daten grundsätzlich im Rahmen einer Auftragsverarbeitung und sind an der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses beteiligt. Externe Dienstleister und mit plenum verbundene Unternehmen (namentlich Unternehmen der plenum Gruppe) erhalten Ihre Daten von uns zur Abwicklung der Entgeltabrechnung im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung und zur Erbringung sonstiger Personaldienstleistungen.

Zusätzliche nicht aufgeführte Empfänger Ihrer Daten können sein:

  • Öffentliche Stellen auf Grund von Rechtsvorschriften (z. B. Sozialversicherungsträger, Behörden, Berufsgenossenschaften, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht
     

F. Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden maximal drei Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z. B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.

Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung.

Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.

 

G. Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes unseres oben angegebenen Sitzes oder ggf. die Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen (s. Ziffer E dieser Datenschutzinformation).

Widerspruchsrecht
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Zur Ausübung Ihrer vorgenannten Rechte genügt eine einfache Mitteilung an einen der genannten Verantwortlichen. Den Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit unter datenschutzwhatever@plenum.de kontaktieren.
 

H. Erforderlichkeit zur Bereitstellung Ihrer Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungsprozessen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über eine Bewerbung bzw. einen Vertragsabschluss in Bezug auf ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir keine Entscheidung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen. Wir empfehlen, im Rahmen Ihrer Bewerbung nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die zur Durchführung der Bewerbung erforderlich sind.