Detail

Einführung eines Prozessmanagements

09.02.2018

Aufgaben

  • Einführung eines globalen Prozessmanagements inklusive Aufsetzung der Prozesslandschaft in ARIS
  • Etablierung eines einheitlichen und ganzheitlichen Standard der Prozessdokumentation sowie Optimierung und länderübergreifende Harmonisierung 

Vorgehen

  • Analyse der bisherigen Vorgehensweise
  • Ist-Aufnahme der bestehenden Prozessdokumentation
  • Erstellung eines Prozessmanagement-Konzepts mit einhergehendem Freigabeprozess
  • Erschaffung von zentralem Speicherort, Vorlagen und Handbüchern
  • Schulung der Mitarbeiter zu Projektmanagement und Projektdokumentation anhand erstellten Vorlagen und Visio-Flowcharts
  • Analyse der Prozesslandschaft und bestehenden Dokumentation inklusive Optimierungsvorschlägen und Gap-Analyse; insbesondere mit Hinblick auf Risiko Management, GDPR (General Data Protection Regulation) und PSD2 (Payment Service Directive 2)
  • Erarbeitung des Verfahrensverzeichnisses und der EUDA-Liste (End User Developed Applications)
  • Aufsetzen einer standardisierten Prozessdokumentationsbasis in ARIS inklusive Handbuch
  • Prozessdokumentation in ARIS

Nutzen

  • Dokumentation einer ganzheitlichen und standardisierten Prozesslandschaft in ARIS
  • Prozessoptimierung und Harmonisierung
  • Identifikation von GDPR betroffenen Prozessen und einhergehenden Maßnahmen
  • Etablierung eines globalen Prozessmanagements
  • Change
  • Operational Excellence

Ihr Ansprechpartner

Stephan Schmid, Managing Partner

Stephan Schmid
Managing Partner

+49 (0)151 14346151
Stephan.Schmid@plenum.de

Volker Elders, Vorstand

Volker Elders
Vorstand

+49 (0)69 6435524-32
Volker.Elders@plenum.de

Newsletter
abonnieren