Artikel

Vom Silodenken zur gelebten Risikokultur

19.09.2018

Mit der Digitalisierung und gestiegenem Margendruck rücken nicht-finanzielle Risiken zunehmend in den Vordergrund. Unterschiedliche bzw. intransparente Taxonomien und Vorgehensweisen zeigen in der Praxis, dass hier ein Effizienzpotenzial liegt, aber auch die Aufsicht nimmt sich dieses Themas zunehmend an.

Dieser Beitrag erschien am 18. September 2018 in Der Bank-Blog.

  • Banksteuerung
  • Governance
  • Kreditinstitute
  • Non-Financial Risks
  • Regulatorik

Ihr Ansprechpartner

Bernhard Kessler, Managing Partner

Bernhard Kessler
Managing Partner

+49 (0)151 12167586
Bernhard.Kessler@plenum.de

Newsletter
abonnieren