Artikel

EBA Guideline zum Outsourcing – Meilenstein zum Auslagerungsmanagement

03.09.2019

Es gibt in Deutschland kein Institut, welches vollständig auf Auslagerungen, Fremdbezüge oder sonstige Fremdbezüge von IT-Dienstleistungen verzichten kann.

In einer BaFin Untersuchung von 2013 nennen die Institute Kostenersparnis, Prozessoptimierung und vor allem in der IT Qualitätssteigerungen als Motiv für Auslagerungen. Weitere Gründe sind Zugang zu Spezialwissen, Nutzen von Synergien und Schonen von Ressourcen.

Durch den verschärften Kostendruck und der Veränderung der Geschäftsmodelle von Banken wurden große und wichtige Teile der Wertschöpfungsketten von Instituten ausgelagert. Ähnlich der Automobilindustrie sinkt damit die Fertigungstiefe, Wertschöpfungsketten werden aufgespalten und dezentralisiert sowie nicht mehr zwingend vollumfänglich selbst erbracht. Da Bankleistungen keine lagerfähigen Produkte darstellen, bewirkt der Ausfall oder die Schlechtleistung eines Gliedes der Fertigungskette sofort zu Beeinträchtigungen der Produktion. Beispielhaft können Probleme in folgenden Auslagerungen eine gesamte Fertigungskette beeinträchtigen:

  • Legitimationsdienstleistungen im Rahmen des Kunden-Onboardings
  • PSD2 Regelungen und Zahlungsdienste
  • Datenanbieter bzw. Auskunfteien für Kreditentscheidungsprozesse
  • Bezug von Rechenzentrumsleistungen.

Auslagerungen bzw. die Leistungen der Auslagerungsunternehmen tragen somit oft wesentlich zum Gelingen des Geschäftsmodells bei, indem sie mit dazu beitragen, dass die Produktionskette störungsfrei ihre Leistungen erbringen kann. In den letzten Jahren lässt sich zudem der Trend erkennen, dass die IT vielerorts bereits vollkommen mit dem Austausch veralteter Back-End Systeme beschäftigt ist. Dienstleister oder Plattformanbieter haben wichtige Aufgaben im Zuge der Digitalisierung übernommen, um schnell Lösungen für gestiegene Kundenansprüche bereitstellen zu können. Durch diese gestiegene Abhängigkeit der Institute von Dienstleistern ist nur nachvollzieh-bar, dass sich die Aufsicht national und international verstärkt Auslagerungen aus Einzelinstitutssicht, aber auch aus ganzheitlicher Sicht widmet.

Den vollständigen, bei der ZFF eingereichten Artikel von Peter Nuding und Thomas Schmidt finden Sie hier:

PDF

  • Regulatorik
  • Banksteuerung
  • Compliance Steuerung
  • Governance

Ihr Ansprechpartner

Thomas Schmidt, Partner

Thomas Schmidt
Partner

+49 (0)160 90895512
Thomas.Schmidt@plenum.de

Peter Nuding, Senior Manager

Peter Nuding
Senior Manager

+49 (0)171 4903234
Peter.Nuding@plenum.de

Newsletter
abonnieren