Vertriebsoptimierung

Vertriebsoptimierung

Zunehmende Wechselbereitschaft und sinkende Margen erfordern innovative Produkte und eine effiziente Abwicklung.

Je nach Kundengröße erfolgt der Neukundenkontakt über unterschiedliche Kanäle: Vergleichsportale, eigener Internetauftritt und herkömmliche Wege. Die wahrgenommene Attraktivität der Preise und das Vertrauen in die Lieferfähigkeit sind die wichtigsten Entscheidungsmerkmale. Segmentierung und spezifische Preisgestaltung sind der Schlüssel zum Erfolg.

Die Vielzahl der einzelnen Vertriebsvorgänge führt zu einer Industrialisierung der Geschäftsabwicklung. Die konsequente Nutzung aller Vorteile durch die Digitalisierung von Prozessen reduziert den spezifischen Aufwand. Damit tragen Neukunden schon nach kurzer Zeit zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Self-Service-Portale für Kunden und die Nutzung von Overflow Call Centern bieten Zusatzpotenziale, um die Kundenbetreuung effizient aufzustellen.

Das Wachstum im eigenen Versorgungsgebiet stützt sich auf die Rückgewinnung abgewanderter Kunden. Überregionales Wachstum ist ein harter Verdrängungswettbewerb. Über Kooperationen mit Partnerunternehmen kann eine Win-Win-Situation geschaffen werden, bei der die Fixkosten der automatisierten Abwicklung geteilt werden.

Kunden und Kosten im Visier:

  • Big Data beherrschen
  • Entwickeln von Datenmodellen und Umsetzen in Architekturlandschaften, Bereitstellen von intern sowie extern beschafften Daten
  • Vertriebsstrategien implementieren
  • Entwickeln von regionalen und überregionalen Marktzugangsstrategien für neue Kundensegmente, Design von Multikanalstrategien, Aufbau von Anreiz- und Entlohnungssysteme für Vertriebspartner, Konzeption einer Kennzahlensystematik zur Vertriebssteuerung
  • Kooperationen bilden
  • Ermitteln von relevanten Partnern zur Gewinnung regionaler Absatzgebiete, Aufbau von Vertriebsnetzwerken
  • Kunden kategorisieren
  • Entwickeln von spezifischen Produkten nach Kundensegmenten, Gewinnen von Neukunden auf Basis erprobter Datenanalysemodelle, Vertiefen der Kundenbindung (Up-Selling) durch faktenbasierte Bedürfnisproduktanalysen
  • Neue Produkte entwickeln
  • Weiterentwickeln von Strom-, Gas-und Wärmeprodukten, Aufbau von Energy Contracting Bereichen
  • Aufbau- und Ablaufprozesse verbessern
  • Aufgabenteilung in Vertriebsaußen und -innendienst, (Weiter-)Entwickeln der Vertriebs- und Abwicklungsprozesse, Implementieren professioneller CRM-Steuerungssysteme
  • Kundencenter/ Shared-Service Center aufbauen
  • Strukturieren und Bündeln von unterstützenden Diensten unter Einbezug von externen Partnern

Entwicklung einer Wasserstoffstrategie

09.12.2016

Mehr erfahren

Energiedienstleistung als White Label Product

13.04.2015

Mehr erfahren
Alle ansehen

Ansprechpartner

Volker Elders, Vorstand

Volker Elders
Vorstand

+49 (0)69 6435524-32
Volker.Elders@plenum.de

Dr. Bernhard Leidinger, Managing Partner

Dr. Bernhard Leidinger
Managing Partner

+49 (0)160 7492631
Bernhard.Leidinger@plenum.de

Newsletter
abonnieren