4. plenum nfr-forum - nachhaltigkeit mit nfr methoden bearbeiten

nachhaltigkeit als cross-risiko und organisationsthema verstehen

Nachhaltigkeit wird als Thema für Finanzdienstleister immer relevanter

Am 17. September fand das 4. plenum Non-financial-Risk Forum in Frankfurt, zum ersten Mal als Hybrid aus Präsenz und Onlinevorträgen statt. Das Event ist auch in Zeiten von Corona bei den aus allen drei „Lines of Defence“ vertretenen Teilnehmern als die zentrale praxisorientierte Austauschplattform für NFR-Manager fest etabliert.

Nach dem in den vorhergehenden Veranstaltungen die Taxonomie-Ansätze finanzieller und nicht-finanzieller Risiken, sowie die Handhabung von Compliance-Risiken im Vordergrund standen, führte das 4. NfR Forum das Thema Nachhaltigkeit weiter aus, welches bereits im 3. NfR Forum thematisiert wurde. So leiteten die Impulsvorträge von Herrn Dr. Silvio Andrae, Experte für Risikomanagement im Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) zur Nachhaltigkeit als strategisches Risiko und Bernhard Kessler, Leiter Competence Center Risk & Compliance bei der plenum AG, zum Thema Nachhaltigkeit mit NFR Methoden bearbeiten, die bis in den Abend andauernden Diskussionen in Richtung eines neuen Verständisses von Nachhaltigkeit.

Die engagierten Diskussionen auf der Sommerveranstaltung haben wieder einmal gezeigt, dass die Mischung aus kleinen Spezialinstituten und den Großen der Finanzbranche sehr fruchtvoll und inspirierend seien kann. In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Teilnehmern und Impulsgebern für eine gelungene Veranstaltung.

Für Anregungen und Interessenten am plenum NfR Forum stehen Ihnen Bernhard Kessler und Thomas Schmidt gern zur Verfügung.

 

 

regulatorische anforderungen

Die wesentlichsten politischen Vorgaben sind mit der EU Strategie für die soziale Verantwortung der Unternehmen von 2011, dem Pariser Klimaabkommen und der Agenda 2030 von 2015 der Vereinten Nationen, bereits seit mehreren Jahren im öffentlichen Diskurs. 

Seit 2019 haben auch die europäische Bankenaufsicht (EBA), die europäische Zentralbank (EZB) und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zunehmend Diskussionspapiere und Vorgaben veröffentlicht. Diese werden einen Ausbau des Themas Nachhaltigkeit im Risikomanagement und in anderen Unternehmensbereichen in den nächsten Jahren notwendig machen.   

 

anforderungen an die nichtfinanzielle berichterstattung

Die Verpflichtung für bestimmte Unternehmen eine nicht-finanzielle Berichterstattung mit Nachhaltigkeitsthemen zu veröffentlichen besteht bereits mit der EU Richtlinie 2014/95 seit 2014. Diese Richtlinie wird aktuell überarbeitet, Konsultationen mussten bis zum 14.05.2020 eingehen. So werden sich voraussichtlich alle Finanzdienstleister mit dem Thema Nachhaltigkeit in der nichtfinanziellen Berichterstattung stärker auseinandersetzen müssen.

Des Weiteren hat die Europäische Union über die Veröffentlichung der EU Taxonomie einen Ausblick drauf gegeben, wie Nachhaltigkeit und nachhaltiges Management in Zukunft operationalisiert und berichtet werden sollen.