21. plenum privatbankenforum

Nachdem das plenum Privatbankenforum im Frühjahr noch coronabedingt ausfallen bzw. einem virtuellen Austausch weichen musste, trafen sich die Entscheider der wesentlichen Privatbanken des deutschsprachigem Raums nach langer Unterbrechung Ende September wieder einmal persönlich. Dabei bot die gastgebende Bank Julius Bär mit seinen repräsentativen Räumen am Frankfurter Opernplatz einen sehr angenehmen und vor allem im Hinblick auf die Hygienevorschriften in Corona-Zeiten idealen Rahmen für das 21. plenum Privatbankenforum.

Der Erfahrungsaustausch zur unmittelbaren Covid-19 Krisenbewältigung im Frühjahr machte eines schnell deutlich: Die teilnehmenden Privatbanken waren gut vorbereitet und konnten schnell und flexibel auf die direkten Folgen des Lockdowns Ende März reagieren. Hierzu gehörte u.a. die Einführung von „Flexible Work“-Modellen, die nun auch auf die Anforderungen der Mitarbeiter und die gesetzlichen Regelungen weiter kalibriert werden.

Eine wesentliche Rolle spielen dabei die veränderten Anforderungen an den Datenschutz und die IT-Sicherheit. Mit seinem Vortrag zum Thema „Cyberrisiken in der Pandemie und der Zeit danach“ verdeutlichte Herr Goerres von der ujima GmbH den Teilnehmern die wesentlichen Risiken, potenzielle Lösungsansätze und den entsprechenden Handlungsbedarf im Bereich Endpoint Security.

Neben den unmittelbaren Veränderungen der Arbeitsmodelle und der Handhabung der Technologien befeuert die aktuelle Krise die Entstehung digitaler Produkte und damit die Veränderung des Kundenverhaltens sowie der Geschäftsmodelle der Finanzinstitute. Professor Dr. Sandner, Leiter des „Frankfurt School Blockchain Centers“ und kürzlich zum dritten Mal in Folge von der FAZ unter den Top 30 Ökonomen Deutschlands bestätigt, zeigte den anwesenden Entscheidern die dynamisch wachsenden Potenziale von Crypto Assets und Security Tokens eindringlich auf. Mit der Verabschiedung der MiCA (Markets in Crypto Assets) Verordnung setzt die EU-Kommission Ende September einen ersten regulatorischen Rahmen für die Verwendung von Crypto Assets und befördert somit deren weitere expansive Entwicklung.

Sustainable Finance ist ebenfalls ein Thema, welches mit Blick auf die Corona-Pandemie noch deutlicher in den Fokus der Wirtschaft rückt. Herr Dr. Waigel, Anwalt für Kapitalmarktrecht und Experte im Thema Nachhaltigkeit, spannte den Bogen in seinem Vortrag von der Klimakonferenz in Rio über Paris hin zu den detaillierten Vorgaben der BaFin und der EU-Kommission. Für die Privatbanken verbinden sich mit der Umsetzung der nicht immer konsistenten ESG-Regeln gleichermaßen Chancen und Risiken und damit die Notwendigkeit einer klaren Strategie.

Die aktuellen Herausforderungen der Privatbanken, die dem Vernehmen nach bislang sehr gut durch die aktuelle Corona-Krise gesteuert sind, werden auch in Zukunft die Diskussion des plenum Privatbankenforums beherrschen. Wir danken allen Teilnehmern für die anregenden Beiträge und Diskussionen und stellen fest, dass der persönliche Gedankenaustausch den digitalen Alternativen bislang noch deutlich überlegen ist.