Detail

Dekarbonisierung der Wärme

09.02.2018

Die Energiewende wird zur Wärmewende. Während der beschlossene und sich im Vollzug befindliche Ausstieg aus der Kernenergie sich positiv auf die Marktchancen der fossilen Energieträger Kohle, Öl und Gas auswirkt und Ansätze zur Dekarbonisierung der Stromerzeugung in unterschiedlicher Heftigkeit diskutiert werden, wird erst langsam erkannt, dass die Umstellung des Wärmemarktes eine deutlich größere Bedeutung haben wird.

Auch dort werden Verbrennungsprozesse eingesetzt – zum Teil in der Kopplung mit der Stromerzeugung, zum Teil als reine Wärmeerzeugung. Der Umbau der kommunalen Wärmeerzeugung hat soeben begonnen und die Nutzung regenerativer Energiequellen sowie die Speicherung von Wärme über lange Zeiträume werden intensiv diskutiert.

Mehr Informationen finden Sie in detaillierter Form in dieser Unterlage.

  • Energie

Ihr Ansprechpartner

Dr. Bernhard Leidinger, Managing Partner

Dr. Bernhard Leidinger
Managing Partner

+49 (0)160 7492631
Bernhard.Leidinger@plenum.de